Ein herzliches Dankeschön für einen tollen sportlichen Tag in herrlicher Umgebung. Es stimmt, die Schilder 30km und 35km habe ich auch nicht gesehen, ist schon heftig für die Motivation, wenn man 15km im Nichts rumläuft und nicht weiß, wo ich dran bin. Die Zielverpflegung mit ein paar Getränken fand ich sehr minimalistisch.Oder habe ich etwas übersehen? Ansonsten gibt es von mir nichts zu bemängeln. Im nächsten Jahr sehen wir uns bestimmt wieder, ich hab da noch eine Rechnung mit dieser Strecke offen.-2Sekunden- Danke!

Erste mal bei Euch mit gelaufen, war ganz positiv von der Strecke überrascht. Orga u. alles drumherum Easy.

Wie immer einfach gut! Danke!

Der Röntgenlauf ist mein Lieblingslauf,tolle Strecke, tolle Organisation undinteressantes Wetter. Das Bier und die Busfahrt nach dem Halbmarathon ist sowieso Klasse.

Einer der landschaftlich schönsten Marathonläufe, sehr gut organisiert. Im zweiten Drittel gibt es eine Stelle, bei der man vom Hauptweg einen steilen Weg nach rechts unten laufen muss. Der Abzweig war natürlich ausgeschildert, auch mit dem Hinweis, dass es steil bergab geht, aber trotzdem wäre ich fast auf dem Hauptweg weitergelaufen. Vielleicht kann man dort noch ein weiteres Schild hinstellen? Und meine GPS-Uhr hat eine ca. 600 m kürzere Strecke gemessen. Kann aber natürlich auch an der Uhr liegen im Sinne einer Fehlmessung. Beim nächsten Lauf möchte ich wieder dabei sein.

Diesmal war ich als Walkerin unterwegs und es war (trotzdem) ein schoenes Erlebnis. Die Orga, Verpflegung und Freundlichkeit der Helfer war wieder super! Vielen Dank!!! Einziges Manko: so schoen es war, im Clemenshammer den Lauf zu beenden, so schwierig waren die ersten Kilometer auf der Strecke. Ich habe mich wirklich bemueht, niemanden zu behindern, aber trotzdem hoerte man oft Laeufer ueber Walker meckern.Ein bisschen gegenseitiges Verstaendnis und Toleranz waere schon super -vielleicht auch ein etwas spaeterer Start fuer Walker.

Wieso lasst ihr die Proseccos nach Malle, wenn Röntgenlauf ist- Bitte nicht nochmal. Hab sie vermisst :)

Eine wie immer sehr schöne Veranstaltung.Ein Sache ist mir allerdings negativ aufgefallen.Bei der T-Shirt Ausgabe war XL die größte Größe die auch noch knapp ausfiel.Ich hätte XXL benötigt die ich aber nicht sah.Wie mir ein Läufer hinterher mitteilte gab es auch XXL-Shirts die aber als Sondergröße,scheinbar nur unter der "Ladentheke" gab.Auch fülligere Leute schaffen einen HM,bitte beim nächsten mal nicht wieder verstecken ! Ansonsten viel Lob und Dank an alle Leute die diese Veranstaltung möglich machen. Bin nächstes Jahr auf alle Fälle wieder dabei.

Es war ein ganz toller Landschaftslauf, super organisiert, mit lauter netten Helferinnen und Helfern. Ganz herzlichen Dank. Super Stimmung und sagenhaft ausgeschildert. Mein erster Ultra ein voller Erfolg.

Der Lauf war großartig, wunderbare Strecke und spitzenmäßige Versorgung und Orga mit viel Herzblut. Das Wohlergehen der Läufer und ihre Sicherheit waren immer erste Prio und ich fühlte mich bei meinem ersten Ultra sehr wohl und gut betreut auch durch die charmante Radtruppe.

hallo rö-lauf-orga, ich fand es ja so toll, dass jemand flache steine in den bach (ca. km 39) gelegt hat, damit man den trockenen fußes überqueren konnte. heute morgen waren sie leider wieder verschwunden. schade, da ich dort immer her muss, wenn ich meine hausstrecke laufe. weiter gestattet mir kritik an der startzeit der walker+nordic-walker. die kommen den langsamen läufern in die quere. (besser:in die breite......da zu zweit u. dritt nebeneinander) mit sportlichen grüßen

2. Mal dabei und wieder einmal total begeistert. Hätte nie gedacht das ich in diesem Jahr nach meiner Erkrankung bei einem Lauf noch mitmachen kann. Aber gemacht ist gemacht und Der Röntgenlauf hat mir viel Auftrieb zum weiter machen gegeben. Eine tolle Strecke, nette Helfer, super Stimmung durch die vielen Zuschauer, gute Organisation. Was will man mehr. Weiter so 2014 kann kommen.

Eigentlich war bis auf das Wetter alles schön. Gut organisiert, gute Strecken, gute Duschen, gutes Kuchenbüffet. Aber einige Dinge könnte man doch überdenken. Nordic Walking/Walken Die 21 km-Strecke war gut und durchaus herausfordernd. Bisschen überrascht war ich, als ich bei ca. Kilometer 7 plötzlich viele Walker und Nordic Walker vor mir sah. Ich war nicht, wie im ersten Moment erhofft, auf meine Mitstarter aufgelaufen, sondern es waren die Letzten der 16 km-Starter, die dem schlechten Ruf dieser Disziplin alle Ehre machten - leider. Zu dritt nebeneinander gehend und kaum bereitwillig, Platz für die etwas sportlicher gehenden zu machen. Bitte entweder die 16 km später starten oder einfach nur 21 km anbieten. Denn wer 16 km schafft, schafft auch 21 km. Bei der nächsten Ausschreibung die Streckenbeschaffenheit hinsichtlich des Untergrund besser beschreiben, damit der Nordic Walker weiß, mit welcher Spitze es vielleicht besser geht. Sehr gut ist, dass es keine Platzierungen bei den Walker und Nordic Walker gibt, denn es wird doch in beiden Klassen immer wieder mal gelaufen. Auf jeden Fall so beibehalten. Sehr schön fand ich auch die für jede Klasse unterschiedliche Finisher-Medaille. Und, meine Empfindung, das nächste T-Shirt könnte etwas mehr Farbe vertragen. Mit sportlichem Gruß, Hartmut Hoffmann

Bereits am Sonntag mein Feetback geschrieben, doch irgendwie erscheint es nicht... Daher heute noch einmal kurz: Dieses Jahr habe ich leider (aus gesundheitlichen Grunden) nach 8 Jahren das erste Mal nicht selbst am Röntgenlauf (HM-Nordic Walking) teil genommen (und mich auch nicht angemeldet) :-( Aber meine Gedanken waren am Sonntag bei allen Läufern, Walkern, Nordic Walkern, Streckenposten, Zuschauern, Helfern, beim Orgateam und einfach bei Allen, die mit dem Röntgenlauf zu tun hatten :-) Und ich bin mir sicher, dass es wieder eine gelungene, gut organisierte Veranstaltung mit guter Stimmung auf den Strecken war! Ich freue mich (hoffentlich nächstes Jahr) wieder selbst teilnehmen zu können und wünsche Allen eine gute Zeit bis dahin. Viele Grüsse aus Leichlingen :-)

Hallo liebes Orga-Team, wir sind vom LT Gruiten-Neandertal mit einer rießigen Horde angetreten und alle sind wir der selben Meinung, es war toll !!! Die Verpflegungsstände waren super toll !!! Die Radbegleitung war super toll !!! Das machen wir bestimmt noch einmal ;-) Was nicht sehr schön war, wir hatten Halbmarathonis, Marathonis und Ultra-Marathonis dabei. Alle außer den Ultras haben Medallien bekommen. Wenn man wie ich das erste Mal den Ultra läuft (und es waren noch einige hinter mir, die auch den "Ersten" gelaufen sind, ist das sehr sehr schade. Ich hoffe sehr, dass wir unsere Medallien nachgeschickt bekommen, ich war nämlich ganz schön stolz auf unsere Leistung. Liebe Grüße Die Schleifhexe

Herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Veranstaltung. ich habe über 400 km Anreise auf mich genommen, die sich definitiv gelohnt haben. Tolle Strecke, gute Stimmung, gute Organisation, freundliche Helfer, alles hat gepasst! Bezüglich Verpflegung hätte ich für den Ultramarathon einen kleinen Verbesserungswunsch: Kochsalz habe ich nur an wenige VPs gefunden. Wünschenswert wäre z.B. die Kombination von Salatgurke oder Tomaten mit Salz.

Liebes Org.-Team, zunächst Danke für die viele Arbeit und das große Engagement,das man braucht, um so einen logistisch ausgefeilten Lauf zu organisieren. Ich bin 2013 erstmals den Marathon mitgelaufen. Die Strecke war nicht leicht, aber sehr schön. Ich bin auch in diesem Jahr wiieder dabei. aber eine Frage läßt mich nicht los: war es beabsichtigt, dass nach der HM Strecke keine km-Angaben mehr da waren ? Als Neuling bei diesem Lauf kam ich mir oft etwas verloren vor und wußte nicht, bei welchem km-Stand ich gerade war. Ich habe dann andere Läufer mit GPS-Uhr gefragt, aber km-Angaben an der Strecke wären besser. Also 2014 mit km-Angaben an der gesamten Strecke? Petra